2019

Eingepackt in Jacken über Jacken, Kapuze hoch und hoffen, dass der Regen gleich aufhört🌧. Unser Tag begann mit Regen und wir dachten 💭 erst: „So können wir niemals unser Programm durchführen.“.
Doch anstelle davon, dass wir mit Regenschirmen herumlaufen mussten, hatten wir unseren ganz eigenen Regenschirm über dem Zeltplatz. Bis zum Mittagessen wurde es immer weniger Regen, bis er schließlich ganz aufhörte und wir unseren Tag wie geplant umsetzen konnten🥳!
Im Bibeltheater saß Zachäus auf einem Baum, aß mit Jesus und veränderte sich komplett. Aus dem ungerechten Zöllner wurde ein großzügiger Jesusnachfolger. Beim Spiel am Nachmittag schlüpften die Teilnehmer:innen in die Rolle des Zöllners und gaben das ganze erspielte Geld zurück, bauten in ihren Städten für die anderen Kinos, Freizeitparks und Bahnhöfe und erspielten sich dadurch Beliebtheitspunkte. Nach einem Kopf an Kopf rennen gab es dann am Ende aber doch eine Siegergruppe🥇.
Wir beendeten den heutigen Tag mit etwas Ruhe. Die Teilnehmer:innen konnten bei einem Stationenlauf sich selbst und Gott nochmal besser kennenlernen✝️. Nach so viel Aufregung und rennen tat der ruhige Abend dann doch ganz zum Erholen😉

3/4 vom Pfila sind geschafft und wir freuen uns auf unseren letzten ganzen Tag morgen!